MS-Open 1997

Alle Vor- und Nachberichte sowie Pressemitteilungen der MS-Open 1997

Alle Vor- und Nachberichte sowie Pressemitteilungen der MS-Open 1997

Samstag, 07 Juni 1997 15:05

Berichte zu den MS-Open 1997

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nachfolgend findet Ihr alle Turnierberichte zu den MS-Open 1997. Auf dieser Seite listen wir alle Berichte der Westfälischen Nachrichten und Münsterschen Zeitung, sowie Pressemitteilungen vom Squashboard Münster auf.

Bericht: Westfälische Nachrichten09.06.1997
Schaukampf war der Höhepunkt

Squash: Münster Open ein voller Erfolg

Münster - Veranstalter Squashboard '81 hat gute Arbeit geleistet: Die 2. Münster Open avancierten zum vollen Erfolg. Exakt 92 Teilnehmer waren am Samstag an die Borkstraße gekommen.

Begehrte Autogramme - Squash MS-Open - Florian Pössl und Oliver Kowalski

Begehrt waren die Autogramme von Florian Pössl (links) und Oliver Kowalski, die sich im Rahmen der Münster Open in einem Schaukamp gegenüber standen.

Die Konkurrenz im Herren-B-Feld gewann Markus Knapper. Klar mit 3:0 behielt der Regionalligaspieler des SC Hamm gegen Monty Bali vom Oberligisten Laux Düsseldorf die Oberhand. Den dritten Rang belegte NRW-Nachwuchsspieler Dennis Huitinga.

Zu einem A-Feld hatte es nur bei den Damen gereicht. Hier hatte Nadine Seemann, die in der kommende Saison für den Bundesligisten Gütersloh spielen wird, das beste Ende für sich. Im Finale bezwang sie Sabrina Krüger mit 3:0. Dritte wurde Sabrina Loers.

Bis auf Scarlet Rüge vom Veranstalter lief bei den münsterschen Vertretern nicht viel zusammen. Sie spielte sich im B-Feld auf Rang drei hinter Britta Schwung und Heike Henschel. Im Finale behielt hier NRW-Nachwuchsspielerin Schwung mit 3:0 die Oberhand. In der C-Klasse gewann Thomas Inoue aus Castrop-Rauxel (SC Forum) das Finale mit 3:0 gegen Ian Mullen.

Insgesamt war die Stimmung war ausgesprochen gut. Und das lag nicht zuletzt am Turniermodus. „Allen hat gefallen, daß alles an einem Tag erledigt war", fing Tom Ackermann aus dem Veranstalter-Team die Atmosphäre ein.

Mit einem Schaukampf zwischen Oliver Kowalski und Florian Pössl hatte dieses ohne Zweifel ein As aus dem Ärmel gezogen. Die beiden Spitzenspieler, auf der nationalen Rangliste auf den Plätzen zwei bzw. fünf notiert, unterstrichen ihre Klasse vor vollen Rängen. Das 3:1-Endergebnis geriet da fast zur Nebensache. Dennoch untermauerte Kowalski, 58. Der Weltrangliste, seine Ausnahmestellung in der deutschen Squashszene.


Bericht: Westfälische Nachrichten07.06.1997
Schaukampf wird zum besonderen Leckerbissen

Squash: „2. MS Open" sieht heute 92 Aktive im Court / Hochkarätige Sachpreise winken

Münster - Die Jugend und die „Oldies" halten sich zwar ein wenig bedeckt, dennoch kann die zweite Auflage (nach 1995) des Squash-Turniers an der Borkstraße einmal mehr eine hervorragende Resonanz vermelden. Heute ab 10 Uhr werden 92 Aktive in den Court gehen, um in insgesamt sechs Konkurrenzen die Sieger der „2. MS Open" zu ermitteln. Mangels Masse müssen das Jugend- (U 19) und Seniorenfeld (Ü 35) gestrichen werden, die gemeldeten Aktiven werden im „normalen" Feld integriert.

Stefan Brinkmann vom Veranstalter Squashboard '81 Münster ist mit der Resonanz sichtlich zufrieden. „Man muß berücksichtigen, daß wir doch schon ein bißchen weit im Sommer sind und die Squashsaison seit zwei Monaten abgeschlossen ist. Von daher können wir mit 92 Nennungen sehr gut leben." Hierbei ist die gesamte Bandbreite im Squashsport vertreten, von Freizeitsportlern bis hin zu den Topfeldern im Damen- und Herrenbereich mit Spielern aus der Regional- und Oberliga. Den Erstplatzierten winken hochkarätige Sachpreise.

Auch Squashboard '81 muß der Tatsache Rechnung tragen, daß es im Squash immer schwieriger wird, gut besetzte Turniere zu organisieren und zu finanzieren. Der Trend geht von daher zu Ein-Tages-Turnieren mit regionaler Ausrichtung. Das gilt auch für die „2. MS Open", die vorwiegend Aktive aus dem Münsterland ansprechen möchte. „Genauso soll es sein", sieht sich Brinkmann mit seinem Verein auf dem richtigen Weg.

Ein ganz besonderer Leckerbissen dürfte heute um 17 Uhr sicherlich der Schaukampf zwischen Oliver Kowalski (Nr. 2 in Deutschland) und Florian Pössl (Nr. 4) werden. Und alles bei freiem Eintritt.

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zu Kenntnis genommen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

" Der Teilnehmer der den weitesten Weg zu den MS-Open nahm, war 2003 Ibrahim Gul aus Pakistan. "

Unsere Sponsoren

Impressionen

  • Webcam_60
  • Kommentare: 0
  • Bild_29
  • Kommentare: 0

Zugriffszahlen

Heute 278

Gestern 605

Woche 3008

Monat 17086

Insgesamt 1783709

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Suche

Kontakt

Sport-Center Borkstrasse
Borkstr. 17 b, 48163 Münster

  • dummy+49 (251) 97913-33

  • dummy+49 (251) 97913-45

  • dummy info@msopen.de

Newsletter

Regelmäßige Infos zu den MS-Open. Abmeldung jederzeit per Abbestelllink im Newsletter.

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Suchen