Ranglistenordnung NRW

Ranglistenordnung des Squash Landesverbandes NRW

Ranglistenordnung des Squash Landesverbandes NRW

Montag, 30 November 2009 14:59

Ranglistenordnung NRW Damen/Herren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die MS-Open sind traditionell auch ein Ranglistenturnier des Squash-Landesverbandes Nordrhein Westfalen. In der Ranglistenordnung des Verbandes findet Ihr Infos zur Punktevergabe, Spielsystemen, Setzungen und vieles mehr.

Squash Landesverband NRW

 

Ranglistenordnung (RLO) Damen/Herren
des Squash Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
- Stand: 10.08.2018

PDF Dokument PDF - Druckversion Ranglistenordnung

Inhaltsverzeichnis
I. ALLGEMEINES
II. NRW-RANGLISTENTURNIERE
III. NRW-EINZELMEISTERSCHAFT
IV. LIGAPUNKTE
V. RANGLISTE
VI. Prämien NRW-Tour
VII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Anhang 1 - Setzung, Spielsystem, Platzierung und Punktevergabe
Anhang 2- Wertungsfaktoren
Anhang 3 - Punktevergabe im Ligaspielbetrieb des Squash Landesverbandes NRW

I. ALLGEMEINES

§1 Grundlagen

Die RLO ist Grundlage zur Erstellung der NRW-Ranglisten für Damen und Herren. Weitere Bereiche wie z. B. Jugend und Senioren sind nicht Bestandteil dieser Ordnung.

Die NRW Rangliste ist ein wichtiges Kriterium bei der Mannschaftsmeldung der Ligen im Bereich des SLV NRW.

Alle Spielen werden nach den vom DSQV anerkannten Spielregeln in Verbindung mit den Bestimmungen der Ordnungen des SLV NRW sowie des DSQV durchgeführt.

Die allgemeine Zählweise wird den Vorgaben des DSQV ab der Saison 2008/2009 entsprechend sowohl bei den Damen als auch bei den Herren angewendet. (P.A.R.S = Point a Rally score / jeder Punkt zählt)

Zur Vereinfachung wird im Nachfolgenden sowohl für männliche Spieler als auch für weibliche Spielerinnen der Begriff „Spieler“ verwendet. Die Position des „Ranglisten-Obmanns“ kann sowohl weiblich wie männlich besetzt sein.

Für die Umsetzung der RLO und die Organisation der Ranglistenturniere ist der Ranglistenausschuss zuständig. Die Mitglieder des Ranglistenausschusses werden durch das Präsidium des SLV NRW berufen.

Der SLV NRW verwirklicht seinen Satzungszweck insbesondere dadurch, dass er jede Form des Dopings bekämpft und in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Squash Verband e.V. für präventive und repressive Maßnahmen eintritt, die geeignet sind, den Gebrauch verbotener leistungssteigernder Mittel und/oder Methoden zu unterbinden.

Näheres regeln die Anti-Doping Ordnungen des DSQV und des DOSB.

§2 Turniervergabe

Turnierveranstaltungen, die zur Erstellung der Rangliste dienen, sind NRW-Ranglistenturniere und die NRWEinzelmeisterschaft. Turnierveranstaltungen, die zur Erstellung der NRW-Rangliste herangezogen werden sollen, werden durch den Ranglistenausschuss gemäß den allgemeinen Richtlinien vergeben.

§3 Wertungsberechtigte Spieler

Wertungsberechtigt sind alle Spieler, die im Besitz einer Spielerlizenz eines Mitgliedsvereins des SLV NRW sind (als Stamm oder Gastspieler). Für Jugendliche gilt als Einstieg die Jugendkategorie mind. u15. Für alle Jugendlichen bis einschließlich u19 besteht eine Brillenpflicht.

§4 Einteilung der Ranglistenturniere

Es werden mindestens 4 Ranglistenturniere angeboten. Zusätzlich zu Ranglistenturnieren wird die NRWEinzelmeisterschaft als Ranglistenabschluss der Ranglistenrunde veranstaltet.

II. NRW-RANGLISTENTURNIERE

§5 Veranstaltungsart und -umfang

An NRW-Ranglistenturnieren sind nur nach § 3 wertungsberechtigte Spieler teilnahmeberechtigt, Ausnahmen hiervon sind mit den Ranglistenturnieren parallel veranstaltetes Hobby-Feld (keine NRW Ranglistenpunkte). Nach Entscheidung der Turnierleitung kann das Hobby-Feld mit dem letzten Feld des jeweiligen Turniers zusammengelegt werden.

NRW-Ranglistenturniere werden vom SLV NRW als Tagesturnier samstags oder sonntags gemäß Ausschreibung veranstaltet.Es werden höchstens 12 Turnierfelder pro Wochenende angeboten. Sollten die Meldungen die maximale Teilnehmeranzahl überschreiten, entscheidet die Ranglistenposition sowie der Status „Aufsteiger“ über die Teilnahme.

Bei NRW-Ranglistenturnieren wird keine Wildcard vergeben.

§6 Turnierorganisation

Die Turnierleitung erfolgt durch den Ranglistenausschuss oder seinem/seiner bestellten Vertreter/in.

Die Meldung muss an die in der Ausschreibung angegebene Meldeadresse gerichtet sein. Die Meldung muss die Angaben über Name, Vorname, Verein, Tel-Nr. und RL-Pos. enthalten. Verspätet eintreffende Meldungen können nach Absprache mit der Turnierleitung / mit dem RL-Ausschuss berücksichtigt werden.

Turnierabsagen müssen schriftlich vor Meldeschluss an die Turnierleitung erfolgen, andernfalls ist die Meldegebühr in vollem Umfang zu entrichten. Ausnahme: Krankheit oder Verletzung - in diesen Fällen ist ein ärztliches Attest innerhalb von 7 Werktagen nach dem geschlossenen Ranglistenturnier unaufgefordert einzureichen.

Die Setzung für das Turnier und die Einteilung in die einzelnen Felder erfolgt nach folgenden Regeln:

1. Aufsteiger des vorangegangenen Ranglistenturniers

Gewinner eines Feldes werden beim nächsten Turnier mindestens in das nächsthöchere Feld eingestuft. Gewinner des A Feldes werden wieder automatisch ins A Feld eingestuft

2. In weiterer Reihenfolge Verteilung nach Ranglistenposition. DSQV-Ranglistenposition 1-64 geteilt durch 4 oder der bisherigen Ranglistenposition (Die sich ergebende höhere Position wird zur Einstufung herangezogen und bei Gleichheit zwischen 2 Spielern, hat die DSQV-Ranglistenpoistion geteilt durch 4 Vorrang.)

3. Neulinge (letzte 3 Turniere nicht gespielt und keine Neueinstufung in den letzten 18 Monaten) können eine Neueinstufung beantragen:

Die Neueinstufung wird von 3 genannten Mitgliedern des Ranglistenauschusses genehmigt. Die Einstufung erfolgt durch die Vergabe einer virtuellen Gesamtpunktzahl für die NRW-Rangliste, die nach der Spielstärke bestimmt wird und für die nächsten 3 Ranglistenturniere gültig ist, (unabhängig davon ob der eingestufte Spieler an den Turnieren teilnimmt). Dem Spieler wird nach der virtuellen Gesamtpunkzahl eine virtuelle NRW Ranglistenposition vor jedem Turnier zur Setzung nach 2) zugeordnet, ohne dass dabei die tatsächliche Ranglistenpositionen neu berechnet werden. (z.B. falls die virtuelle Gesamptunkzahl die 13. Platz der tatsächlichen Rangliste darstellt, wird der eingestufte Spieler auf Position 12.5 berücksichtigt, und der 13. der tatsächlichen Rangliste weiter als 13.)

Juniorspieler – vor allem Kaderspieler - können vom Jugendwart in die einzelne Felder eingestuft werden.

Die Turnierfelder entsprechen etwa den folgenden Leistungsklassen: A-Feld = Regionalliga / B-Feld = Oberliga / C-Feld = Verbandsliga. Bei Neueinstufungen wird dies entsprechend berücksichtigt.

Spieler können auf Wunsch in niedrigere Felder gesetzt werden, sofern dies von der Turnierleitung darstellbar ist. Der Wunsch sollte parallel mit der Anmeldung geäussert werden.

Die Einteilung erfolgt in 8er/12er-Felder oder 16er Felder, in Reihenfolge der o.g. Ausführung. Bei mehr als 2 Einstufungen in einem 8er Feld wird das Feld automatisch auf 12 erweitert. In einem Feld können maximal 6 Spieler eingestuft werden (aus Regel 3). Der 7. eingestufte wird automatisch zum nächsten Feld zugeordnet.

Ist ein Aufsteiger durch seine Ranglistenposition im höheren Feld qualifiziert, entfällt dieser Aufstieg.

Bei Feldern, die kleiner als 8 Spieler sind, können alternativ Gruppenspiele durchgeführt werden.

Die Einteilung in die jeweiligen Felder erfolgt zu Turnierbeginn anhand der Meldeliste.

Alle Spieler müssen sich persönlich spätestens 30 Minuten vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung melden und die Startgebühr entrichten.

Eventuelle oder absehbare Verspätungen sind der Turnierleitung telefonisch vor Turnierbeginn mitzuteilen. Die Turnierleitung entscheidet über Zulassung oder Disqualifikation des verspätet eintreffenden Spielers.

In 8er Feldern wird ein modifiziertes KO-System (siehe Anhang 1) durchgeführt. Der Modus „Gruppenspiele“ richtet sich nach Gruppengröße und wird durch die Turnierleitung festgelegt.

§7 Ergebnisbewertung

Die erstplatzierten Spieler eines Turnierfeldes spielen beim nächsten geschlossenen NRW-Ranglistenturnier im nächst höheren Turnierfeld (als sogenannte „Aufsteiger“).

Für Aufsteiger gilt der Anspruch nur für das folgende, angebotene Ranglistenturnier.

Die Punktevergabe erfolgt gemäß Anhang 1 und 4.

Spieler, die nicht alle Spiele am Turniertag absolvieren, erhalten keine Punkte. Ausgenommen ist die Aufgabe aus gesundheitlichen Gründen.

Kann ein Spieler ein Turnier nicht zu Ende spielen oder führt er nicht alle Turnierspiele durch, so erhält er die zum Zeitpunkt des Abbruchs erzielten reduzierten Punkte (pro angesetztem und durchgeführtem Spiel erhält er den prozentualen Anteil der Punkte, die für seine Endplatzierung vorgesehen sind). Voraussetzung für den Erhalt der Punkte ist eine Abmeldung bei der Turnierleitung oder einem Vertreter des Ranglistenausschusses bis 1 Stunde nach seinem letzten Spiel. Eine beim Turnier zugezogene Verletzung muss sofort mindestens 2 Mitgliedern des Ranglisten-Ausschusses angezeigt werden. Wird die Verletzung innerhalb von einer Woche durch ein ärztliches Attest bestätigt, kann der Ranglisten-Ausschuss den Beschluss fassen, dass es zu keiner Punktereduzierung kommt.

Der Spieler muss nach Aufruf durch die Turnierleitung der Pflicht des Schiedsrichtereinsatzes am Tag des Turnierabbruches Folge leisten.

III. NRW-EINZELMEISTERSCHAFT

§11 Veranstaltungsart und –umfang

An der NRW-Einzelmeisterschaft sind nur Spieler nach §3 teilnahmeberechtigt. Die NRW-Einzelmeisterschaft wird vom SLV NRW als 1- oder 2-Tagesturnier gemäß Ausschreibung veranstaltet.

§12 Turnierorganisation

Die Turnierleitung erfolgt durch den Ranglistenausschuss oder seinem/seiner bestellten Vertreter/-in.

Die Meldung muss an die in der Ausschreibung angegebene Meldeadresse gerichtet sein. Die Meldung muss die Angaben über Name, Vorname, Verein, Tel-Nr. und RL-Pos. enthalten. Verspätet eintreffende Meldungen können nach Absprache mit der Turnierleitung / mit dem RL-Ausschuss berücksichtigt werden.

Turnierabsagen müssen schriftlich vor Meldeschluss an die Turnierleitung erfolgen. Andernfalls ist die Meldegebühr im vollen Umfang zu entrichten. Ausnahme: Krankheit oder Verletzung. In diesen Fällen ist ein ärztliches Attest innerhalb von 7 Werktagen unaufgefordert einzureichen.

Die Felder sind wie folgt durch den Veranstalter auszuschreiben A, B, C, …-Feld im 8er- oder 12er oder 16er-KOSystem je nach Meldezahlen. Bei Zweitagesturnieren können auch 16er 32er oder 64er KO Felder gespielt werden. Nach Entscheidung vom Ranglistenausschuss können die ersten 2 bzw. Runden eines 16er oder 32er Feldes im Best of 3 Format ausgespielt werden.

Die Felder dürfen nicht zusammengelegt werden. Ausnahmen hierzu bedürfen der Zustimmung durch den Ranglisten-Ausschuss.

Die Setzreihenfolge innerhalb der Felder muss gemäß Anhang 3 erfolgen, die gültigen Ranglisten sind zu beachten. Der Meldeeingang hat keinen Einfluss auf die Setzung. Bei diesem Turnier steht keine Wildcard zur Verfügung. Es werden alle Plätze ausgespielt.

Alle Spieler müssen sich persönlich spätestens 30 Minuten vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung melden und die Startgebühr entrichten. Eventuelle oder absehbare Verspätungen sind der Turnierleitung telefonisch vor Turnierbeginn mitzuteilen. Turnierleitung und Ranglistenausschuss entscheiden über Zulassung oder Disqualifikation des verspätet eintreffenden Spielers.

§ 13 Ergebniswertung

Die Punktevergabe erfolgt gemäß Anhang 1 und 4

Kann ein Spieler ein Turnier nicht zu Ende spielen oder führt er nicht alle Turnierspiele durch, so erhält er die zum Zeitpunkt des Abbruchs erzielten reduzierten Punkte (pro angesetztem und durchgeführtem Spiel erhält er den prozentualen Anteil der Punkte, die für seine Endplatzierung vorgesehen sind). Voraussetzung für den Erhalt der Punkte ist eine Abmeldung bei der Turnierleitung oder einem Vertreter des Ranglistenausschusses bis 1 Stunde nach seinem letzten Spiel. Eine beim Turnier zugezogene Verletzung muss sofort mindestens 2 Mitgliedern des Ranglisten-Ausschusses angezeigt werden. Wird die Verletzung innerhalb von einer Woche durch ein ärztliches Attest bestätigt, kann der Ranglisten-Ausschuss den Beschluss fassen, dass es zu keiner Punktereduzierung kommt.

Der Spieler muss nach Aufruf durch die Turnierleitung der Pflicht des Schiedsrichtereinsatzes am Tag des Turnierabbruches Folge leisten.

IV. LIGAPUNKTE

§14 Wertung der Ligaergebnisse

Im Ligaspielbetrieb erhält ein Spieler Punkte für die NRW-Rangliste, abhängig von der Liga in der er spielt, und seiner Position in der Mannschaftsaufstellung. Punkte erhalten Sieger und Verlierer eines Spiels. Die Punktevergabe erfolgt gemäß Anhang 3

V. RANGLISTE

§15 Erstellung

Die Rangliste wird anhand der Resultate der NRW-Ranglistenturniere, NRW-Einzelmeisterschaft erstellt sowie der Ligaspielergebnisse erstellt. Damen und Herren werden in einer gemeinsamen Rangliste geführt. Die aktuelle Rangliste erscheint spätestens am Montagabend nach einem Ranglistenturnier.

Der Wertungszeitraum beträgt grundsätzlich 52 Wochen bzw. 1 Jahr., gewertet werden die 3 besten Turnierergebnisse aus der letzten 6 NRW-Ranglistenturniere (inkl. NRW-Einzelmeisterschaft) zzgl. der Ligapunkte.

Die Resultate des ältesten gewerteten Turniers entfallen zugunsten des neuesten Turnierergebnisses, unabhängig ob dieses die NRW -Einzelmeisterschaft oder ein NRW-Ranglistenturnier war.

Die Reihenfolge ergibt sich aus der Addition der 3 besten Ergebnisse der gewerteten NRW-Ranglistenturniere (inkl. die NRW-Einzelmeisterschaft).

Die Rangliste wird nach jedem NRW-Ranglistenturnier oder der NRW-Einzelmeisterschaft aktualisiert.

§16 Punkteaufteilung

Siehe Anhang 1 für NRW-Ranglistenturniere und sowie Anhang 1 und 2 für die NRW-Einzelmeisterschaft.

Wertungsfaktor der NRW-Ranglistenturniere und der NRW-Einzelmeisterschaft siehe Anhang 2.

Siehe Anhang 3 für die Punktevergabe im Ligaspielbetrieb des Squash LV NRW.

VI. Prämien NRW-Tour

Entfällt, es werden ggf. Preisgelder bei den einzelnen Turnieren ausgeschrieben.

VII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

§17 Einsprüche

Einsprüche gegen Wertungen oder eines Vorfalls bei einem Ranglistenturnier müssen schnellstmöglich, spätestens aber 7 Werktage nach dem Ende des Turniers schriftlich an den Ranglisten-Ausschuss gerichtet werden.

Der Ranglisten-Ausschuss entscheidet über alle Einsprüche innerhalb von 5 Werktagen nach Ablauf der Einspruchsfrist. Das Ergebnis des Einspruchs fließt erst in die nächste Ranglistenaktualisierung nach der Entscheidung ein.

§18 Grundsätzliches

A) Schiedsrichter

Jeder Spieler ist verpflichtet nach Aufruf durch die Turnierleitung das Schiedsrichteramt zu übernehmen. Bei vorzeitigem Turnierausscheiden entscheidet die Turnierleitung und/oder der Oberschiedsrichter, ob noch Schiedsrichtereinsätze durch den Spieler zu verrichten sind. Bei Schiedsrichterverweigerung kann der Ranglisten–Ausschuss die Teilnahme des betreffenden Spielers beim nächsten gemeldeten Ranglistenturnier ablehnen.

Eventuelle Vorkommnisse sind vom Veranstalter und/oder der Turnierleitung innerhalb von 2 Tagen nach Turnierende dem Ranglisten–Ausschuss schriftlich mitzuteilen.

B) Spielerverhalten

Die Ranglistenspieler achten die Grundregeln des fairen Sports und sind zur Einhaltung der Grundsätze des sportlichen Verhaltens verpflichtet. Grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung dieser kann zum Ausschluss einer oder mehrerer Ranglistenturniere führen. Hierüber entscheidet der Ranglisten–Ausschuss.

Der Veranstalter und/oder die Turnierleitung und/oder Aktivensprecher/in und/oder der betroffene Spieler haben dem Ranglisten–Ausschuss die eventuellen Vorkommnisse bzw. Missachtungen innerhalb von 2 Tagen schriftlich darzulegen.

Jeder Spieler verpflichtet sich bis nach seinem letzten Spiel und seiner letzten Schiedsrichtertätigkeit keine alkoholischen Getränke zu sich zu nehmen.

Bei Zuwiderhandlung kann der Ranglistenausschuss eine entsprechende Strafe von Verwarnung über Spielabbruch bis zum Ausschluss vom Turnier und Sperrung für weitere Turniere aussprechen.

Dies gilt in erster Linie zum Schutz der anwesenden jugendlichen Spieler und der Vorbildfunktion der Erwachsenen.

§19 Zuständigkeit

Verantwortlich für die ordnungsgemäße Durchführung aller Ranglistenturniere und der Erstellung der Rangliste ist der Ranglistenausschuss.

§20 Inkrafttreten

Diese Ordnung tritt nach Verabschiedung durch das Präsidium des SLV NRW mit Wirkung zum 10.08.2018 in Kraft.

Änderungen dieser Ordnung können durch das Präsidium des SLV NRW auf Vorschlag des Ranglisten-ausschusses mit einfacher Mehrheit beschlossen werden.

Anhang 1 - Setzung, Spielsystem, Platzierung und Punktevergabe

Setzung, Spielsystem, Platzierung und Punktevergabe bei NRW-Ranglistenturnieren und NRW-Meisterschaft.

Die Setzung erfolgt in einem 8er oder 12er Feld. Das Spielsystem und die Punktevergabe erfolgen nach nachfolgendem Schema:

Es werden alle Spieler gesetzt. Die Nr.-Angabe der ersten Runde gibt die Reihenfolge, entsprechend der Rangliste für das jeweilige Feld in der ersten Runde an. Eine Besonderheit dieses Spielsystems ist die Platzierungsreihenfolge. Gegenüber anderen Spielsystemen sind die Plätze 4 und 5 getauscht, da die Anzahl der Siege höher gewertet werden soll, als ein Sieg in der ersten Runde. Der Gewinner aus Spiel Nr. 10 hat 2 Siege, der Verlierer aus Spiel Nr. 11 nur 1 Sieg aufzuweisen.

„G“ bedeutet Gewinner, „V“ bedeutet Verlierer, „AUF“ bedeutet Aufsteiger.

Punktevergabe

  A-Feld B-Feld C-Feld D-Feld E-Feld F-Feld G-Feld H-Feld I-Feld J-Feld K-Feld L-Feld
1. Platz 1000 775 586 433 316 235 181 132 89 52 21 2
2. Platz 960 741 558 411 300 225 172 124 82 46 16 1
3. Platz 921 708 531 390 285 216 164 117 76 41 12 1
4. Platz 883 676 505 370 271 208 156 110 70 36 8 1
5. Platz 846 645 480 351 258 199 148 103 64 31 6 1
6. Platz 810 615 456 333 246 190 140 96 58 26 4 1
7. Platz 775 586 433 316 235 181 132 89 52 21 2 1
8. Platz 741 558 411 300 225 172 124 82 46 16 1 1

 

Setzschema ohne Aufsteiger

Setzschema ohne Aufsteiger

 

Setzschema mit Aufsteiger

Setzschema mit Aufsteiger

 

Anhang 2- Wertungsfaktoren

Alle NRW-Ranglistenturniere werden mit dem Faktor 1,0 bewertet. Die NRW-Einzelmeisterschaft wird mit dem Faktor 1,2 bewertet.

Anhang 3 - Punktevergabe im Ligaspielbetrieb des Squash Landesverbandes NRW

 

1. Bundesliga
Position Sieger Verlierer
1 70 60
2 66 56
3 63 53
4 61 51
2. Bundesliga
Position Sieger Verlierer
1 60 50
2 56 46
3 53 43
4 51 41
Regionalliga
Position Sieger Verlierer
1 50 40
2 46 36
3 43 33
4 41 31
Oberliga
Position Sieger Verlierer
1 40 30
2 36 26
3 33 23
4 31 21
Verbandsliga
Position Sieger Verlierer
1 30 20
2 26 16
3 23 13
4 21 11
Damenliga
Position Sieger Verlierer
1 30 20
2 26 16
3 23 13
4 21 11

 

 

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zu Kenntnis genommen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

" Der Teilnehmer der den weitesten Weg zu den MS-Open nahm, war 2003 Ibrahim Gul aus Pakistan. "

Unsere Sponsoren

Impressionen

  • Bild_67
  • Kommentare: 0
  • Bild_82
  • Kommentare: 0

Zugriffszahlen

Heute 3775

Gestern 2833

Woche 8920

Monat 29869

Insgesamt 1925172

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Kontakt

Sport-Center Borkstrasse
Borkstr. 17 b, 48163 Münster

  • dummy+49 (251) 97913-33

  • dummy+49 (251) 97913-45

  • dummy info@msopen.de

Newsletter

Regelmäßige Infos zu den MS-Open. Abmeldung jederzeit per Abbestelllink im Newsletter.

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Suchen