Menu

Berichte zu den MS-Open 1989

Alle Vor- und Nachberichte sowie Pressemitteilungen der MS-Open Alle Vor- und Nachberichte sowie Pressemitteilungen der MS-Open

Nachfolgend findet Ihr alle Turnierberichte zu den MS-Open 1989. Auf dieser Seite listen wir alle Berichte der Westfälischen Nachrichten und Münsterschen Zeitung, sowie Pressemitteilungen vom Squashboard Münster auf.

Bericht: Westfälische Nachrichten17.04.1989
Turnierfavorit setzte sich durch

Nasir Bashir gewann den Squash-Ritter-Cup / 90 Teilnehmer zeigten hervorragenden Sport

Münster – Münsters Squashelite gab sich ein Stelldichein beim 4. Ritter-Cup des Squash- und Surfclub Squashboard. Mit der beachtlichen Zahl von 90 Teilnehmern bewies die Veranstaltung ihre wachsende Attraktivität, wobei sich der Einzugsbereich längst nicht mehr auf die Stadtgrenzen beschränkte. „Es wäre wünschenswert, wenn sich die gute Atmosphäre hier herumspricht“, hofft Ludger Fliss, Sportwart des Squashboards, auf eine weiterhin positive Entwicklung.

Mit einer hochkarätigen Paarung konnte das Finale der Herrenklasse A aufwarten. Dort setzte sich mit dem ehemaligen pakistanischen Weltranglistenspieler Nasir Bashir, heute in Diensten des 1. SQCM, der klare Turnierfavorit gegen den EX-Münsteraner Christian Spindler durch. Über zwei Sätze konnte Spindler, der in Düsseldorf im Bundesligaeinsatz steht, die Partie offen gestalten. Dann zeigte Bashir aber seine Klasse und gewann souverän die Sätze drei und vier.

Mangels Masse – nur elf Spielerinnen waren angetreten – gab es bei den Damen nur eine Klassifizierung. Auf ein hohes Leistungsniveau mussten die Zuschauer dennoch nicht verzichten. Leni Stöppelmann vom 1. SQCM entschied hier das äußerst spannende Endspiel gegen ihre Vereinskameradin Britta Johannsen mit 3:2 Sätzen für sich.

Den Familienerfolg komplettierte Thomas Stöppelmann als Sieger der Herren B, der Ralf Rüdebusch vom Squashboard knapp mit 3:2 bezwang. Bei den Herren C dominierte mit Olaf Pilberg ebenfalls ein Akteur vom 1. Squashclub Münster. 3:0 lautet hier das eindeutoge Ergebnis gegen Juan Sanchez aus Rheda-Wiedenbrück.

Nasir Bashir besiegte Christian Spindler

Nasir Bashir (hinten) besiegte im Finale Christian Spindler


Bericht: Münstersche Zeitung17.04.1989
Herren A: Favorit Bashir am besten

Nachwuchs vom Squashboard hielt gut mit im Pokalturnier – Damen machten sich leider rar

Münster – Nasir Bashir vom 1. Squash-Club Münster (SQCM) heißt der Sieger beim diesjährigen Ritter-Cup im Sportcenter an der Borkstraße, der vom Squashboard zum vierten Mal ausgerichtet wurde. Mit 3:1 Sätzen verwies er im A-Finale Christian Spindler (Laux Düsseldorf) auf den zweiten Platz. Im Damenfinale setzte sich Leni Stöppelmann gegen Britta Johannsen (beide SQCM) mit 3:2 durch.

90 Teilnehmer waren der Einladung des Squashboards gefolgt. Organisator Ludger FLiss war zufrieden mit dem über zwei Tage gehenden Turnier: „Die Spiele standen auf gutem Niveau. Von Hamburg bis Köln sind Aktive angereist. Schade ist nur das kleine Damenfeld mit nur elf Spielerinnen“.

Der Damenentscheid wurde daher auch nur in einer Klasse ausgetragen. Im „kleinen Finale“ bezwang Kirsten Terniersen Bärbel Plum mit 3:0.

Dritter im Herren-A-Konkurrenz wurde Andreas Malecki vom SQCM, der seinen Teamgefährten Ricardo Kieselnitzki mit 3:0 in die Schranken wies.

Das Feld der männlichen Squasher war in vier Leistungsklassen aufgeteilt. In der Klasse B traf Lokalmatador Ralf Rüdebusch auf Thomas Stöppelmann vom SQCM. Mit 3:2 setzte sich nach hartem Kampf Stöppelmann gegen den Nachwuchsmann aus der Borkstraße durch. Das gute Abschneiden der Gastgeber komplettierte Ralf Brinkmann, der im Spiel um Platz drei Christian Meyer (SQCM) unterlag.

„Erfreulich, dass sich viele unserer Jugendlichen so hervorragend geschlagen haben“, stellte Fliss fest. „Dass wir mit dem Lokalrivalen SQCM nicht mithalten können, war von vornherein klar.“

Das C-Finale gewann Oliver Pilberg vom SQCM gegen Juan Sanchez aus Rheda-Wiedenbrück. Herren D: Ewald Gatzke siegte vor Benno Lechtenberg und Frank Schewe (alle vereinslos).

Finale: Bashir und Spindler

Herren-A-Finale: Gewinner Nasir Bashir (links) und Christian Spindler


17.04.1989
Ritter Cup 1989

Am 15. Und 16. April fand in der Squash-Corner bzw. im Sport-Center an der Borkstraße das Squashturnier um den Ritter-Cup der Dortmunder Ritterbrauerei statt.

Mit 93 Teilnehmern in 5 Klassen wurde hier ein neuer Rekord für dieses Turnier verzeichnet, auf den das Organisationskomitee vom Squashboard 81 schon ein wenig stolz war.

Sicherlich waren Geld- und Sachpreise, sowie Pokale im Wert von DM 2.000,- ein nicht unwesentlicher Anreiz am Turnier teilzunehmen.

Zum Turnierablauf selbst:

Durch das Fernbleiben einiger gemeldeter Spieler gab es für den einen oder anderen Teilnehmer etwas längere Wartezeiten. Ansonsten wurde das Turnier zügig auf sechs Plätzen in der jeweiligen Anlage durchgezogen.

In der Herren A-Konkurrenz setzte sich erwartungsgemäß Nasir Bashir (Münster) gegen Christian Spindler (Düsseldorf) durch. Dritter wurde Andreas Malecki aus Münster.

Bei der Herren-B-Gruppe siegte Thomas Stöppelmann vor Ralf Brandt und Christian Meyer (alle Münster).

Herren C:

1. Olaf Pilberg (Münster)
2. Juan Sanchez (Rheda-Wiedenbrück)
3. Detlev Höse (Hamburg)

Herren D:

1. Ewald Gatzke (Münster)
2. Benno Lechtenberg (Münster)
3. Frank Schewe (Münster)

Das nur von 14 gemeldeten es gerade mal elf schafften anzutreten, zeigt die Misere im regionalen Damensquash deutlich auf. Hier war Leni Stöppelmann vor Britta Johannsen und Kirsten Terniersen (alle Münster).

Positiv zu erwähnen bleibt das Abschneiden der Jugend im Umfeld von Ralf Brandt und Stefan Brinkmann in den einzelnen Klassen.

Für den 5. Ritter-Cup in Verbindung mit der 10-Jahrfeier des Sport-Centers hoffen die Veranstalter auf einen erneuten Teilnehmerrekord.


Bericht: Münstersche Zeitung14.04.1989
Squash: Pokal in sechs Klassen

Münster – Ritter-Cup für Squashspieler im Sportcenter an der Borkstraße 17: 94 Damen und Herren kämpfen am Wochenende in sechs Klassen um Pokalehren. Dabei sind auch einige Bundesligaspieler. Veranstalter ist Squashboard Münster.

Aus Münster beteiligen sich außerdem Aktive vom Squashfield und vom 1. SQCM. Von Hamburg bis Düsseldorf reisen Squasher an. Das Turnier beginnt am Samstag um 10 Uhr und wird tags drauf um 11 Uhr fortgesetzt. Finales am Sonntag ab 14 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen.


Bericht: Westfälische Nachrichten14.04.1989
Um den Ritter-Cup

Im Squashcenter an der Borkstraße findet am Wochenende (15./16. April) das vierte Turnier um den Ritter-Cup statt. Es haben sich 94 Damen und Herren gemeldet.

Die 14 Damen spielen in zwei Gruppen. Bei den Herren sind es vier Abteilungen. Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 10 Uhr. Die Finalspiele in den insgesamt sechs Gruppen sollen voraussichtlich am Sonntag gegen 15 Uhr beginnen.


Bericht: Münstersche Zeitung05.04.1989
Squashboard 81 hofft auf Rekord

Münster – Ein Turnier etabliert sich: Ritter Cup im Squash am 15. Und 16. April in vierter Auflage. In vier Herren- und zwei Damenklassen werden Pokale ausgespielt. Veranstalter ist Squashboard 81 Münster.

Bisher liegen Stefan Brinkmann und Mit-Organisatoren rund 40 Meldungen aus ganz Nordrhein-Westfalen vor. Gehofft wird auf ein 100er Feld, das würde einen neuen Teilnehmer-Rekord bedeuten. Meldungen für das Turnier im Sport-Center in der Borkstraße 17 sind noch bis zum kommenden Mittwoch, 12. April, möglich. Diese auch telefonisch: 0251/786615.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Turnierfacts

" Bei den MS-Open 2007 wurde erstmals die Five Shoot Out Weltmeisterschaft ausgetragen. "